Classic-in-the-Air, Flughafen München

2. Klassik-Festival des Flughafen München: „Classic-in-the-Air“, Juli 2019

 

„Verbindung leben!“ ist das Motto des Flughafen Münchens. Im Festival „Classic-in-the-Air“ stehen daher die Verbindungen des Airports zu seinen Partner-Flughäfen mit ihrer landestypischen Musikkultur im Mittelpunkt.

Das erste Festival des Flughafen München am 6/7. Juli 2017 - Idee und Organisation durch Sonus Eterna - war ein überragender Erfolg, der die Verbindung ‚Flughafen München – Flughafen Domodedovo Moskau/ Russland‘ zum Thema hatte. 2019 wird der Münchner Airport erneut zur Konzertbühne für ein hochkarätig besetztes Klassik-Festival, diesmal für die Verbindung ‚Flughafen München - Flughafen Denver/USA‘:

 

War es im Jahr 2017 noch eine Wartehalle auf dem Rollfeld, so findet das Festival „Classic-in-the-Air“ dieses Jahr am 25. Juli 2019 als Open-Air-Konzert auf der Terrasse des zweiten Terminals statt.

Die Ideengeberin zu den „ United Airport Concerts“ und künstlerische Leiterin des Festivals, Masha Dimitrieva - selbst gern gesehene Pianistin auf internationalem Parkett - wird wieder die Moderation übernehmen. „Das Motto des Flughafen Münchens ‚Verbindung leben‘ spricht mir aus dem Herzen, denn die Musik und die Destinationen verbinden die Menschen für kulturübergreifende Verständigung und Zusammenarbeit“.

Der Flughafen Denver ist der erste und damit „älteste“ Sister-Airport des Flughafen Münchens und bereits seit mittlerweile 27 Jahren fester Partner des Flughafens München. Die traditionsreiche, deutsch-amerikanische Verbindung basiert auf Vertrauen, Freundschaft, gegenseitiger Wertschätzung und einer regen Zusammenarbeit in vielen Bereichen. Das Festival „Classic-in-the-Air“ soll diese Verbindung würdigen und weiter festigen.

Deutsche und amerikanische Künstler, internationale Stars der klassischen Musikwelt, werden die Werke von Komponisten ihres Herkunftslandes darbieten. Aber auch der künstlerische Nachwuchs und die Werke zeitgenössischer Komponisten des jeweiligen Landes sind programmatisch wichtige Anliegen des Festivals, das Programm damit vielseitig interessant.

Verbindung leben kann von den Passagieren des Flughafens, vom Publikum von außerhalb mit den geladenen deutschen und amerikanischen Gästen des Festivals aus Wirtschaft, Kultur und Politik in gemeinsamer Verbindung erlebt werden.

Der Eintritt ist frei.